Neudorff ObstmadenFanggürtel

9,95 € *
Inhalt: 3 Meter (3,32 € * / 1 Meter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • NE-00329
Neudorff`s ObstmadenFanggürtel dient zur Verminderung des Madenbefalls an Äpfeln,... mehr
Neudorff ObstmadenFanggürtel
Neudorff`s ObstmadenFanggürtel dient zur Verminderung des Madenbefalls an Äpfeln, Birnen, Pflaumen und Zwetschgen durch die Larve des Apfelwicklers bzw. Pflaumenwicklers.
 
Der Fanggürtel wirkt vorbeugend gegen die nächste Generation und fängt die Maden, die am Stamm emporkriechen um dort zu überwintern.
 
Die Maden verstecken sich auf der Suche nach einem Überwinterungsquartier im Fanggürtel und können dort bequem abgesammelt und vernichtet werden.
 
Der Neudorff ObstmadenFanggürtel ist unbedenklich für nützliche Insekten.
 
Anwendung:
Ende Juni 20-40 cm über dem Boden um den Stamm legen. Bis September den Gürtel mehrmals kontrollieren und vorhandene Raupen absammeln.
 
Inhalt/Verpackung:
3 Meter mit Binde-Draht in Faltschachtel
 
 
Weiterführende Informationen:
 
Der ObstmadenFanggürtel von Neudorff schützt Äpfel-, Birnen-, Pflaumen- und Zwetschgenbäume auf natürliche Weise vor Madenbefall und wirkt komplett ohne Insektizide.
 
So funktioniert der ObstmadenFanggürtel
 
Von Mitte Mai bis in den August hinein fliegen die Kleinschmetterlinge des Apfel- und Pflaumenwicklers die jungen Früchte an, um dort bis zu 100 Eier abzulegen. Nach 1 bis 2 Wochen schlüpfen die Maden und fessen sich innerhalb von wenigen Tagen in die Früchte ein.
 
Haben die Maden ihre volle Größe erreicht, spinnen sie sich mit einem Faden zu Boden, sofern sie nicht mit der Frucht herabgefallen sind. Vom Boden aus erklimmen sie erneut den Baum, um ein Überwinterungsversteck unter der Rinde zu suchen.
 
Unter dem Fanggürtel von Neudorff finden sie ideale Unterschlupfmöglichkeiten und können dort abgesammelt und unschädlich gemacht werden.
 
Der ObstmadenFanggürtel ist auch ein ideales Nützlingsversteck
 
Für die nachtaktiven Ohrwürmer ist der Fanggürtel ein ideales Tagesversteck. In der Regel sind diese Tiere nützlich, weil sie Blattläuse und andere schädliche Insekten vertilgen. Ohrwürmer können aber auch Knospen und reife Früchte durch Fraß schädigen.
 
Ist das einmal der Fall, nimmt man den Gürtel mitsamt den Ohrwürmern ab und platziert diese an einem Platz, wo sie mehr ihrer nützlichen Tätigkeit als Blattlausjäger nachgehen können. Nicht vergessen, den entleerten Gürtel wieder anzubringen!
 
Anwendung:
  • Länge des Fanggürtels entsprechend dem Stammumfang (zuzüglich 3cm Überlappung) abmessen und abschneiden. Fanggürtel der Länge nach entlang der Sollknickstelle falten.
  • Fanggürtel 20 bis 40cm über dem Boden am Stamm anlegen. Die offene Seite muss dabei nach unten, und die längere Seite des umgeklappten Gürtels nach außen zeigen.
  • Mit dem beigefügten Bindedraht Fanggürtel am oberen Rand am Stamm befestigen.
  • Einen eventuell vorhandenen Baumpfahl (Baum-Stütze) ebenfalls mit einem Fanggürtel versehen. Die Anbringung muss unterhalb der Baumanbindung erfolgen.
Anwendungszeitraum
Der ObstmadenFanggürtel muss von Ende Juni bis Ende September um den Stamm befestigt werden.
 
Kontrolle der ObstmadenFanggürtel:
Den ObstmadenFanggürtel von Anfang Juli bis September mindestens zweimal monatlich überprüfen. Gefangene Raupen absammeln und vernichten, um einem massiven Befall vorzubeugen.
 
Nützliche Insekten wie z.B. Ohrwürmer, die sich im ObstmadenFanggürtel verkrochen haben, in einer anderen Umgebung wieder aussetzen.
 
Tipp:
Ein besserer Bekämpfungserfolg wird erzielt, wenn der Schädling ebenfalls in den Nachbargärten auf gleiche Weise bekämpft wird. Sammeln Sie zusätzlich das Fallobst regelmäßig auf. So haben die darin befindlichen Maden keine Chance den Baum erneut zu erklimmen.
 
 
 
Zusätzliche Informationen:
 
Mit Biotechnik gegen Obstmaden
 
Neudorffs Obstmaden-Fanggürtel fängt die lästigen Obstmaden auf ihrem Weg in die Baumkrone ab.
 
Damit sorgt er für weniger Maden in den Äpfeln und anderen Früchten und sichert unbeschwerten Obstgenuss.
 
Neudorffs Fanggürtel wird einfach ab Ende Mai bis Mitte Oktober um den Stamm von Äpfeln, Birnen, Pflaumen und Zwetschen gelegt und mit dem beigefügten Bindedraht befestigt.
 
Denn um diese Zeit beginnen die Obstmaden, den Stamm empor zu kriechen, um sich ein Versteck zu suchen. In diesem Unterschlupf verharren sie bis zum nächsten Frühjahr, um dann die neuen Früchte zu befallen.
 
Der Wellpappegürtel des Obstmaden-Fanggürtels ist ein ideales Versteck zum Niederlassen - und eine perfekte Möglichkeit, die Maden hier abzusammeln.
 
Damit reduziert diese biotechnische Falle den Befall im nächsten Jahr - und erhält die Freude am selbst geernteten Obst.
Weiterführende Links zu Neudorff ObstmadenFanggürtel
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Neudorff ObstmadenFanggürtel"
08.08.2018

nützlich

Ich habe tatsächliche viel Ungeziefer unter dem Fanggürtel gefunden, es hat also funktioniert. Ich werde auch meine anderen Obstbäume mit dem Fanggürtel bestücken.
Der Versand ging auch sehr schnell, ich bin zufrieden.
Danke

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen