Neudorff KirschmadenFalle

16,49 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • NE-00324
Neudorff`s KirschmadenFalle ist eine insektizidfreie Leimfalle zum Schutz der Kirschen vor... mehr
Neudorff KirschmadenFalle
Neudorff`s KirschmadenFalle ist eine insektizidfreie Leimfalle zum Schutz der Kirschen vor Madenbefall.
 
Kirschfliegen werden abgefangen bevor sie Eier ablegen können, aus denen sich Kirschmaden entwickeln. Die Falle lässt sich sehr einfach Anwenden und fängt auch die Walnussfruchtfliege.
 
Farbton und Lichttransparenz sind optimal auf die Kirschfliege abgestimmt. Durch hohe Fallendichte wirkt die KirschmadenFalle sehr effektiv.
 
Anwendung:
2 Fallen pro Meter Baumhöhe aufhängen, sobald die Früchte beginnen gelb zu werden.
 
Abmessungen:
Höhe: ca. 28,5cm
Breite: ca. 27,0cm
 
Inhalt/Verpackung:
2 einseitig und 5 beidseitig beleimte Fallen (produktionsbedingt) mit Draht zum Befestigen.
 
 
Weiterführende Informationen:
 
Das „Aus“ für Maden in den Kirschen
 
Sommerzeit ist Kirschenzeit. Doch in vielen Haus- und Kleingärten trüben die Kirschfruchtfliegen und ihre weißen Maden den süßen Genuss.
 
KirschmadenFallen sind eine einfache biotechnische Methode, um diesen bedeutenden Schädling an Süßkirschen von den Früchten fern zu halten.
 
Kirschfliegen, die den Winter als Puppe geschützt im Boden überdauern, schlüpfen im Frühjahr, um auf Kirschenjagd zu gehen. Gerade wenn sich die Kirschen beginnen, gelb zu verfärben, legen die Fliegenweibchen ihre Eier an die Früchte.
 
Aber sorgfältig jeweils nur ein Ei pro Kirsche. Die schlüpfenden Larven fressen sich durchs Fruchtfleisch bis zum Kern. Das Resultat sind madige Kirschen mit Löchern.
 
KirschmadenFallen von Neudorff sind ein probates Mittel, um die Kirschfliegen ohne Spritzmittel von den Früchten fernzuhalten.
 
Denn die leuchtend gelben Fallen täuschen den knapp 5 mmgroßen Schädlingen überdimensionale Früchte vor, die bevorzugt angeflogen werden.
 
Das Ende vom Lied: Die Fliegen bleiben auf den beleimten Fallen kleben. Für den Bekämpfungserfolg ist der richtige Zeitpunkt der Fallenaufhängung entscheidend.
 
Je nach Sorte und Witterung sollten die KirschmadenFallen von Mitte Mai bis Mitte Juni in die Bäume gehängt werden.
 
Dabei sind insbesondere die späten Sorten gefährdet. Als Faustzahl gilt: Pro Meter Baumhöhe 2 Fallen, die gleichmäßig am Baum in alle Himmelsrichtungen, mit Ausnahme der nördlichen, verteilt werden.
 
Die Fallen sollten so plaziert sein, dass sie zwar nah an den Kirschen hängen, aber nicht mit Blättern und Ästen verkleben können.
 
Wer außerdem darauf achtet, dass auch dicht  benachbarte Bäume mit Gelbfallen ausgerüstet sind, wird die Kirschenzeit madenfrei genießen können. Allerspätestens zur Ernte sind die Fallen zu entfernen, um unnötige Insektenfänge zu vermeiden.
Weiterführende Links zu Neudorff KirschmadenFalle
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Neudorff KirschmadenFalle"
10.07.2018

kein Spritzmittel nötig

Die Kirschmaden-Falle hat gut funktioniert, eine tolle Alternative zu Spritzmittel

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen